KrämerLoft Coworking Erfurt | Was können wir beitragen?
353155
post-template-default,single,single-post,postid-353155,single-format-standard,eltd-cpt-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,moose-ver-2.2,vertical_menu_enabled, vertical_menu_left, vertical_menu_width_290, vertical_menu_with_scroll,smooth_scroll,blog_installed,wpb-js-composer js-comp-ver-5.6,vc_responsive

Community Power

Natürlich fragen wir uns, was können wir geben als Community in der Corona-Krise? Wie und wo können wir unterstützen?

Einige unserer Coworker mit eigenem Business oder aber auch einige Arbeitgeber unserer Coworker im Anstellungsverhältnis haben natürlich in der Corona-Krise selbst so ihre Herausforderungen. Wir wollen aber nicht in Schockstarre verfallen sondern haben überlegt, was wir tun können.

Die Community im KrämerLoft in Erfurt bietet viele sehr unterschiedliche Expertisen zum Thema Digitalisierung und mobiles Arbeiten. Das sind Skills und Erfahrungen, die jetzt in der Krise helfen können. Die Community möchte helfen und ihr Wissen teilen. Das hilft anderen und der Community natürlich auch.

Wie ticken wir?

Die meisten Coworker aus der Community, egal ob angestellt oder selbständig tätig, arbeiten schon sehr lange remote, also ortsunabhängig. Das kann heute im HomeOffice, morgen im Coworking Space sein und übermorgen arbeiten sie von unterwegs im Zug oder Café oder direkt beim Kunden. Sie haben immer alles in ihren kleinen, leichten Hochleistungsnotebooks dabei. Eine kleine Tasche mit Adaptern, Powerbank, Kopfhörern und Ladekabeln darf natürlich nicht fehlen. Ach so und ganz wichtig, der nachhaltige Coffee to go Becher.

Die Coworker können einfach von überall arbeiten, wo es mobiles Internet oder WLAN gibt. Sie kennen die Technik und Tools, die dezentrales kollaboratives Arbeiten in Teams ermöglichen. Fast jedes dieser Tools für agiles Arbeiten, Kommunikation in Teams, Online-Workshops, Dokumenten-Management oder mobiles scannen u.v.m. gibt es auch als App-Anwendung fürs Smartphone oder Tablet.

Machen wir uns nix vor. Was die meisten Menschen gerade machen, hat wenig mit Homeoffice zu tun. Das schließt unsere Coworker natürlich mit ein. Wenn zu Hause die Kids betreut werden müssen, macht das selbst Homeoffice erprobten Menschen das Arbeiten schwer.

Was aber für viele andere, die noch keine Erfahrung zum Thema ortsunabhängigem Arbeiten haben, dazu kommt, ist fehlende Technikausstattung, Erfahrung mit passenden und sicheren Anwendungen und die Herausforderung, wie organisiere ich mich dann im HomeOffice. Mal ganz zu schweigen von denen, die noch nicht einmal ein separates Arbeitszimmer in ihrer Wohnung haben und deshalb am Küchentisch oder im Schlafzimmer arbeiten.

Was können wir?

Unsere Experten wissen, wie man Prozesse und Geschäftsmodelle digitalisiert, wie man online sein Angebot vertreibt, wie man ein Team agil und ortsunabhängig führt, wie man Arbeitsräume optimal und multifunktional optimiert, wie man sich im HomeOffice gesund und effektiv ausstattet und organisiert, was es rechtlich zu beachten gibt und wie man das ganze absichert.

Diese Menschen sind Experten, die jetzt gefragt sind – und die auch gefragt werden wollen, einfach weil sie schon länger mit Leidenschaft und Optimismus an der Zukunft arbeiten. Sie wollen ihr Wissen weitergeben. Umso besser, dass der Bund gerade eine 100% geförderte Corona-Krisenkurzzeitberatung für KMU ermöglicht, die der RKW Thüringen gemeinsam mit seinen zertifizierten Beratern umsetzen möchte. Die Themenschwerpunkte sind

  • die Erschließung neuer Geschäftsfelder
  • die Entwicklung angepasster digitaler Vertriebsstrategien
  • die Umstellung von Organisation und Abläufen

… und einige mehr.

Ein Teil der Coworker hat die RKW- bzw. BAFA-Zertifizierung und kann deshalb das Knowhow bis zu 100% gefördert (gezahlt werden muss nur die Umsatzsteuer) bis zu einem Maximalbetrag von 4.000€ an die weitergeben, die in der Krise ziemlich unvorbereitet auf digital umswitchen müssen.

Wir haben außerdem auch noch eine flexible Lösung für diejenigen, die zu Hause weder Ruhe noch die passenden räumlichen Rahmenbedigungen finden.

Einen Teil unserer neu sanierten aber noch leer stehenden Teambüros, die wir kurz vor dem Lockdown und auch noch währenddessen fertig gestellt haben, bieten wir vorübergehend flexibel buchbar als (Halb-)Tages-Einzelbüros an. Man kann ohne persönlichen Kontakt komplett digital buchen, Zutritt bekommen, Rechnung erhalten und zahlen. Wer Interesse hat, findet weitere Informationen dazu auf unserer Angebotsübersichtseite.

Wie kann es laufen?

Interessierte kontaktieren uns nennen ihre aktuellen Probleme und wir lösen sie gemeinsam in der Community. Die Lösungsfinder-Teams setzen sich immer individuell nach den Bedürfnissen und Herausforderungen zusammen.

Wer mehr über diese spannende und innovative Community und das Knowhow im Detail erfahren möchte, findet weitere Informationen auf dieser Unterseite.

Copyright Foto: Konstanze Wutschig

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt:
AUTHOR: Nicole Sennewald
No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.