KrämerLoft Coworking Erfurt | Wertewelt im Coworking
351867
post-template-default,single,single-post,postid-351867,single-format-standard,eltd-cpt-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,moose-ver-1.8, vertical_menu_with_scroll,smooth_scroll,blog_installed,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.1,vc_responsive
Kraemerloft-coworkingspace-erfurt-lounge

 

Ja, ja ... nun wollen sie zum xten Mal erklären, was Coworking ist !


Ganz ehrlich … man kann es nicht oft genug erklären. Wir haben zur Cowork 2017 in Leipzig wieder festgestellt, dass Coworking von vielen – vor allem auch in der Presse – immer noch falsch verstanden oder auf die flexible Vermietung von Arbeitsplätzen reduziert wird.

Es gibt massenhaft Trittbrett-Fahrer, die Coworking als Buzzword missbrauchen und überall da gerne drauf schreiben, wo man eine innovative und kreative Zielgruppe ansprechen möchte. Messeaussteller kreieren Loungeecken mit bunten Sitzsäcken und WLAN und nennen das dann gerne mal Coworking.

Aber was genau ist Coworking denn nun? Was macht es zu „echtem“ Coworking? Was bietet es über die Arbeitsplatzvermietung hinaus?

In der Coworking-Szene definiert man Coworking über die 5 folgenden Werte:

  • Offenheit
  • Kollaboration
  • Nachhaltigkeit
  • Gemeinschaft
  • Zugänglichkeit

 

Wir wollen euch an dieser Stelle mal genauer erläutern, was wir als KrämerLoft darunter verstehen und damit verbinden.

 

Offenheit

Ohne die geht beim Coworking einfach gar nichts. Hier im KrämerLoft Coworking Space in Erfurt arbeiten offene Menschen, die ihr Wissen gerne mit anderen teilen. Offenheit ist eine Grundvoraussetzung im Coworking. Wer Angst hat, sein Knowhow zu teilen und Sorge hat, dass man ihm eine Idee klauen könnte, wird sich hier nicht wohlfühlen. Aber Offenheit ermöglicht überhaupt erst neue Perspektiven und ganz neue innovative Produktideen.

Wenn ich sehr zeitig beginne über Ansätze und Ideen zu sprechen, kann ich mir zum einen Feedback in einem frühen Stadium holen, um weiter an meiner Idee zu feilen aber noch viel interessanter ist, die Kooperation und Unterstützung durch andere Coworker.

Unsere Türen stehen „offen“ für alle Menschen, die offen gegenüber anderen Kulturen, Ideen und Weltanschauungen sind.

Es lohnt sich also auch für externe Unternehmen ein Meeting in diesem Umfeld durchzuführen oder noch viel besser, den eigenen Mitarbeitern die Arbeit in einer solchen Umgebung zu ermöglichen.

 

Kollaboration

Bedeutet ja erst einmal Mit- oder eben Zusammenarbeit. „Zusammen sind wir stark“ ist sicher ein guter Ansatz für Coworking. Historisch gesehen wurde der Begriff Kollaboration im Krieg eher als Zusammenarbeit mit dem Feind verstanden.

Das ist auch ein spannender Ansatz: sich denen gegenüber zu öffnen und eine Zusammenarbeit auszuprobieren, die man auf den ersten Blick als Konkurrent sieht. Die Erfahrung zeigt, dass der vermeintliche Konkurrent oft gar keiner ist, weil er Stärken in einem Teilbereich hat, wo man selbst vielleicht eher schwach aufgestellt ist. So wird der Mitbewerber plötzlich zum „Mitarbeiter“ und man setzt ein gemeinsames Projekt um.

 

Nachhaltigkeit

Unser Ziel im Coworking Space ist es ressourcenschonend und systemerhaltend zu agieren. Zu aller erst haben wir dabei die Ressource Humankapital im Blick. Wir wollen die Akteure im Space dabei unterstützen, auf sich zu achten und gesund im Business zu wachsen. Uns ist deshalb auch das Thema Work-Life-Integration so wichtig.

Wir möchten einen Rahmen bieten, wo die Coworker optimal ihr Business in ihr Privatleben integrieren können. Deshalb sind wir familienfreundlich und unterstützen eine ganzheitliche gesunde Lebensweise mit guter Ernährung, Sportangeboten und Massagen.

Gesundes Wachstum bezieht sich aber nicht nur auf einen gesunden Körper und Geist sondern auch darauf im Business nachhaltig zu wachsen.

Wir achten außerdem in unserem Verbrauch aller Materialien im Space, z.B. bei Papier, Lebensmitteln oder Reinigungsmitteln, auf Nachhaltigkeit.

 

Gemeinschaft

die Community ist die Basis eines echten und erfolgreichen Coworking Spaces. Diversität der Gemeinschaft ist dabei besonders spannend. Wir im KrämerLoft Coworking Space sind ein sehr bunt gemischter Haufen kreativer und offener Menschen. Wir vereinen aktuell vielseitige Kompetenzen im Bereich

  • Marketing & Kommunikation,
  • IT,
  • Grafik- & Webdesign,
  • Fotografie,
  • Architektur,
  • Coaching,
  • Musikmanagement,
  • Projektmanagement,
  • Umweltschutz,
  • Redaktion,
  • Familienfreundlichkeit,
  • Unternehmenskultur & Changemanagement
  • und und und …

Welche spannenden neuen Projekte aus so vielen verschiedenen Kompetenzen und gegenseitiger Unterstützung entstehen, ist eigentlich unvorstellbar.

 

Zugänglichkeit

Wir sind, wie bereits oben erwähnt, ein offenes Haus. Unsere Langzeit-Coworker haben 24/7-Zugang – 24h an 7 Tagen in der Woche. Die Tages-Coworker, die ab und an mal vorbei schauen, heißen wir von Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr willkommen.

In unserem Haus ist alles für jeden Coworker zugänglich. Alle nutzen und teilen sich eine gemeinsame Infrastruktur:

  • Arbeitsplätze im Open Space
  • Drucker/Kopierer/Scanner
  • Internet über WLAN oder LAN
  • Kochen und Essen in unserer offenen Küche und Lounge
  • Meetingräume mit moderner Technik
  • unsere Quasselbude für Telefonate oder Skype-Calls
  • ein Spielzimmer für die Kids der Coworker
  • und nicht zu vergessen: unsere Schaukel

 

 

Der flexible Arbeitsplatz ist also die Basis für alles andere und Coworking lässt sich einfach nicht darauf reduzieren. Kommt her, probiert es aus, wie es sich anfühlt täglich inspiriert zu werden und ein tolles Team um sich zu haben.

Vom 8. bis 12.5.17 ist bei uns „OpenLoft„: kommt vorbei – probiert es aus – gebt uns ein Feedback – zahlt, was es euch wert war.

 

AUTHOR: NettiSenni
2 Comments
  • klingt sehr interessant, ich muß demnächst wirklich mal reinschauen bei Euch…!

    Juni 8, 2017

Leave a Comment

Your email address will not be published.

vier × vier =