KrämerLoft Coworking Erfurt | Coworker-Stimmen: Heike Schmidt
352698
post-template-default,single,single-post,postid-352698,single-format-standard,cookies-not-set,eltd-cpt-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,moose-ver-2.0,vertical_menu_enabled, vertical_menu_left, vertical_menu_width_290, vertical_menu_with_scroll,smooth_scroll,blog_installed,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.7,vc_responsive
Heike Schmidt Coworkerin im KrämerLoft Erfurt

1. Wer bist du?

Wer bist du? – Die komplizierteste Lebensfrage schlechthin als Einstieg? Na ich versuch es erst mal lieber mit den Fakten: Ich bin Heike Schmidt. Ok, reicht mit den Fakten. 😉 Ich bin proppevoll mit Liebe und feiere das Leben in all seinen Facetten, am liebsten zu Musik auf Konzerten & Festivals, auf der Suche nach dem perfekten Motiv mit meiner Kamera, in den geschnürten Laufschuhen schnaufend durch die Welt oder bis zum Himmel strahlend mit meiner kleinen Tochter auf der Schaukel auf dem Spielplatz. Im dörflichen Weimarer Land heimisch, zieht es mich Tag für Tag in die Stadt. Dabei hab ich mich noch nicht festgelegt, welche mir von den dreien am besten gefällt: Weimar, Erfurt oder Jena? Immer auf der Suche nach einem coolen Konzert, spannenden Projekten oder der Gesellschaft netter Menschen.

 

2. Was machst du beruflich?

Social-Media ist meine Leidenschaft. Ich bin Freelancerin und berate, konzipiere und setze Social-Media-Strategien um. Von der ersten Idee bis hin zum letzten Like bin ich an der Seite vieler spannender Projekte und Partner, wie z. B. seit 2 Jahren für die Thüringer Tischkultur (verlinken: https://thueringer-tischkultur.de)! Gemeinsam mit dem Kunden spinne ich an neuen kreativen Content-Ideen für verschiedene Social-Media-Kanäle, führen coole Social-Media-Aktionen und Offline-Veranstaltungen durch, alles mit dem Ziel: Liebe zu geben und zu bekommen 😉 Neben meiner selbstständigen Tätigkeit arbeite ich festangestellt als Social-Media-Managerin bei der Stadtwerke Jena Gruppe, die mir ein liebgewonnener Arbeitgeber geworden ist und die, die Art des Arbeitens, wie ich es tue, vollstens unterstützen und wertschätzen.

Weitere Projekte:

• Lange Nacht der Wissenschaften Jena, Weimar, Erfurt
• Kulturkampagne Bild(er) deiner Stadt für die Kulturdirektion Erfurt
• Thüringer Tischkultur
• Thüringer Tourismus GmbH
• Musikbloggerin für Zweikanal Dresden
• „diePop“ – Förderer und Netzwerk der Thüringer Musikszene

 

3. Warum bist du im KrämerLoft?

Nicole und ich haben beide das Rüstzeug für unsere berufliche Zukunft in der Thüringer Tourismus GmbH erhalten, lange vor dem KrämerLoft – das hat zusammengeschweißt. Die ersten zarten Ideen von Nicole sind wahrscheinlich in unserem gemeinsamen Büro entstanden. So war ich irgendwie von Anfang an dabei und schon immer großer Fan. Oft schaffe ich es leider nicht ins KrämerLoft, aber wenn ich da bin fühle ich mich wahnsinnig wohl. Ich schätze die Community sehr, die über die physische Anwesenheit hinweg trotzdem hervorragend funktioniert.

 

4. Was ist für dich Coworking?

Für mich ist Coworking eine Idee, die schon so alt ist wie der Mensch selbst. Arbeiten im Team, gemeinsam Lösungen finden, Schwächen des einen mit den Stärken des anderen ausgleichen, sich gegenseitig zu unterstützen, durch die anderen selbst über sich hinaus zu wachsen und dabei Großes zu schaffen.

 

5. Kaffee oder Tee?

Kaffee, mindestens 5 große Tassen am Tag.

 

6. Willst du noch was los werden?

Studien haben ergeben, dass Musik bei der Arbeit die Kreativität fördert. Ich kann das nur unterschreiben und breche hiermit eine Lanze für mehr Musik am Arbeitsplatz und vor allem an kreativen Orten wie dem KrämerLoft. Also, tut mir einen Gefallen hört Musik. Übrigens: In der Küche des Krämerlofts kann man sich wunderbar mit dem Handy an die Box ankoppeln. Die Musiktipps liefere ich euch gern 😉

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt:
AUTHOR: NettiSenni
No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.